powered by cineweb

Ludwigstr. 90
82467 Garmisch-Partenkirchen

Programmauskunft: 08821 / 42 00

Online-Tickets

Seit 1934 Ihr Kino in Partenkirchen!

Heute noch im Programm

LA TRAVIATA, Verdi

Dirigent: Yannick Nézet-Séguin, Inszenierung: Michael Mayer, Sänger/innen: Diana Damrau, Juan Diego Flórezu.a.

19:00 

Astrid

SE, DK, DE 2018 / R: Pernille Fischer Christensen / 123 Min / D: Alba August u.a. / FSK: ab 6 J. / dF + OmdtU

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 123 Min.

Von Pippi Langstrumpf über Ronja Räubertochter bis hin zu Michel aus Lönneberga: Kein anderer Name ist bis heute so untrennbar mit vielen faszinierenden Kinderbüchern verbunden wie der von Astrid Lindgren. Ihre Geschichten haben bis heute die Kindheit von Millionen Menschen weltweit geprägt. Zudem setzte sie sich unermüdlich für die Rechte von Kindern ein. Was dagegen nur wenige wissen: Ihre eigene Kindheit endete früh, als Astrid im Alter von 18 Jahren unehelich schwanger wurde - im Schweden der 1920er-Jahre ein Skandal. ASTRID erzählt einfühlsam davon, wie die junge Astrid den Mut findet, die Anfeindungen ihres Umfeldes zu überwinden und später ein freies, selbstbestimmtes Leben als moderne Frau führt. Ein sehr persönlicher Weg, der die späteren Werke und das Engagement der weltberühmten Autorin maßgeblich prägen sollte. Mittwochs in der schwedisch-dänischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

    Sa
    22.12
    So
    23.12
    Mo
    24.12
    Di
    25.12
    Mi
    26.12
    Do
    27.12
    Fr
    28.12
    20:00
    15:00
    17:30
    20:15
    17:30
    17:30

    Das krumme Haus

    GB 2018 / R: Gilles Paquet-Brenner / 115 Min / D: Max Irons, Glenn Close u.a. / FSK: ab 12 J. / dF

    Filmposter
    • FSK 12 FSK 12
    • 115 Min.

    Der ehemalige Diplomat Charles Hayward kehrt von Kairo nach London zurück, um eine Karriere als Privatdetektiv zu beginnen. Als Aristide Leonides, ein reicher Tycoon, in seinem Bett vergiftet aufgefunden wird, wird Detective Hayward in das Haus der Familie eingeladen, um den Fall möglichst schnell aufzuklären. Im Zuge der voranschreitenden Ermittlungen muss er aber bald der Erkenntnis ins Auge sehen, dass eine der Hauptverdächtigen Aristides hübsche Enkelin Sophia ist - gleichzeitig seine Auftraggeberin und ehemalige Geliebte. Hayward hatte eine leidenschaftliche Affäre mit ihr in Kairo, bevor sie eines Tages, ohne ein Wort zu verlieren, verschwand. Doch wie die eigenen Gefühle jetzt schnell überwinden und gleichzeitig Sophia wie den Rest ihrer feindseligen Familie in den Griff bekommen? DAS KRUMME HAUS, feinsinnige wie klassische Kriminalgeschichte nach der Romanvorlage von Agatha Christie, besticht besonders durch seine stilsichere, betont altmodische Inszenierung vor exakt eingerichteter Prunk-Kulisse. Prädikat: Besonders Wertvoll.

      Sa
      22.12
      So
      23.12
      Mo
      24.12
      Di
      25.12
      Mi
      26.12
      Do
      27.12
      Fr
      28.12
      17:30
      17:30

      Die Schneiderin der Träume

      IN, FR 2018 / R: Rohena Gera / 99 Min / D: Tillotama Shome, Geetanjali Kulkarni u.a. / FSK: ab 0 J. / dF

      Filmposter
      • FSK 0 FSK 0
      • 99 Min.

      Im modernen Mumbai arbeitet die junge Witwe Ratna als Dienstmädchen für Ashwin, einen jungen Mann aus wohlhabendem Hause, der scheinbar alles hat, was es für ein komfortables Leben braucht. Ratna wiederum hat vor allem eines im Sinn: sich ein besseres Leben zu erarbeiten und ihren Traum zu verwirklichen, Mode-Designerin zu werden. Als Ashwins Bilderbuch-Hochzeit platzt, scheint Ratna die Einzige zu sein, die Ashwins tiefe Melancholie versteht. Ashwin verliebt sich in das so zurückhaltende Hausmädchen und auch Ratna entwickelt Gefühle für ihn. Die immer tiefer werdende Verbundenheit zwischen den beiden ändert aber nichts daran, wie unvereinbar die Welten sind, denen sie angehören... Mit Sensibilität, Humor und authentischen Schauspielern erzählt die indische Regisseurin Rohena Gera eine zarte Liebesgeschichte zwischen den Welten. DIE SCHNEIDERIN DER TRÄUME ist großes Kino über Liebe, Familie, Traditionen und Religion - ernst und wunderbar heiter zugleich.

        Sa
        22.12
        So
        23.12
        Mo
        24.12
        Di
        25.12
        Mi
        26.12
        Do
        27.12
        Fr
        28.12
        20:00

        Die Erscheinung

        FR 2018 / R: Xavier Giannoli / 137 Min / D: Vincent Lindon, Galatéa Bellugi u.a. / FSK: ab 12 J. / dF + OmdtU

        Filmposter
        • FSK 12 FSK 12
        • 137 Min.

        Kommen Sie bitte in den Vatikan. Wir möchten dringend mit Ihnen sprechen! - dieser geheimnisvolle Anruf wird das Leben des renommierten Journalisten Jacques Mayano maßgeblich verändern. Im offiziellen Auftrag der Kirche soll er in Erfahrung bringen, was es mit der Marien-Erscheinung auf sich hat, die sich in einem Dorf im Südosten Frankreichs zugetragen haben soll. Die 18-jährige Anna will dort der Jungfrau Maria begegnet sein und die Pilger strömen bereits in Massen. Ein deutscher Priester plant die weltweite Vermarktung und der lokale Pfarrer scheint ein ganz besonderes Verhältnis mit der streng gläubigen, jungen Frau zu verbinden. Bei seinen Recherchen macht Mayano zunehmend verstörende Entdeckungen... DIE ERSCHEINUNG ist ein clever konstruierter Thriller mit Tiefgang, den Cannes-Preisträger Xavier Giannoli mit Eleganz, psychologischer Präzision sowie einer hochkarätigen Besetzung atmosphärisch dicht inszeniert hat. Mittwochs in der französischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln.

          Sa
          22.12
          So
          23.12
          Mo
          24.12
          Di
          25.12
          Mi
          26.12
          Do
          27.12
          Fr
          28.12
          20:00
          20:00
          17:30

          Manaslu - Berg der Seelen

          AT 2018 / R: Gerald Salmina / 120 Min / FSK: ab 12 J. / dF / Dokumentarfilm

          Filmposter
          • FSK 12 FSK 12
          • 123 Min.

          Der Everest Rekord-Bezwinger Hans Kammerlander stellt sich nach 26 Jahren seinem Schicksal am Berg Manaslu in Nepal (8.163 Meter). Ein Freund stürzte ab, der andere wurde nur wenige Meter neben ihm vom Blitz erschlagen. Hans, dem Wahnsinn nahe, überlebte... Nach seinen Erfolgsfilmen MOUNT ST. ELIAS und STREIF kehrt Regisseur Gerald Salmina mit einem spektakulären wie bewegenden Portrait über einen der größten Bergsteiger unserer Zeit zurück. Preview.

            Sa
            22.12
            So
            23.12
            Mo
            24.12
            Di
            25.12
            Mi
            26.12
            Do
            27.12
            Fr
            28.12
            20:00

            Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

            Partner von CINEWEB