Ludwigstr. 90
82467 Garmisch-Partenkirchen

Programmauskunft: 08821 / 42 00

Online-Tickets

Seit 1934 Ihr Kino in Partenkirchen!

Heute noch im Programm

Mountain

AU 2017 / R: Jennifer Peedom / 74 Min / FSK: ab 6 J. / dF

Filmposter
  • FSK 6 FSK 6
  • 73 Min.

MOUNTAIN ist eine beeindruckende Auseinandersetzung mit den Bergwelten. Noch vor drei Jahrhunderten hätte man das Erklimmen von Bergen als schieren Wahnsinn abgetan. Die Vorstellung, dass wilde Landschaften irgendeine Art von Faszination ausüben können, war nicht weit verbreitet. Bergspitzen waren Orte höchster Gefahr, und nicht unglaublicher Schönheit. Warum zieht es dann heutzutage Millionen Menschen in die Berge? MOUNTAIN porträtiert die faszinierende Macht der Berge und den Einfluss, den sie nach wie vor auf unser Leben und unsere Träume haben.

    Mi
    17.01
    Do
    18.01
    Fr
    19.01
    Sa
    20.01
    So
    21.01
    Mo
    22.01
    Di
    23.01
    17:30

    La Mélodie - Der Klang von Paris

    FR 2016 / R: Rachid Hami / 102 Min / FSK: ab 0 J. / D: Kad Merad, Alfred Renely u.a. / dF

    Filmposter
    • FSK 0 FSK 0

    Hier kommt die Geschichte des Violinisten Simon Daoud, der mit großem Elan versucht, einer Schulklasse in einem Pariser Randbezirk das Geigenspiel beizubringen. In diesem rauen Umfeld trifft Simon auf unerwartete Talente - wie auf den jungen Arnold. Immer mehr gelingt es Simon, seinen Schülern durch Disziplin, Fleiß und Leidenschaft zu Höchstleistungen zu bringen und den Zauber der Musik zu zeigen... LA MÉLODIE zeigt sich als modernes Großstadtmärchen. In subtilen, kraftvollen Bildern berichtet es von einer Reise: von ersten musikalischen Schritten einer mäßig begabten Klasse bis hin zu deren fulminanten Auftritt in der Pariser Philharmonie. Ein wunderschöner Film, der zeigt, dass Musik Grenzen überwinden kann.

      Mi
      17.01
      Do
      18.01
      Fr
      19.01
      Sa
      20.01
      So
      21.01
      Mo
      22.01
      Di
      23.01
      17:30
      17:30

      Hannah: Ein buddhistischer Weg zur Freiheit

      GB 2014 / R: Marta György-Kessler, Adam Penny / 89 Min / FSK: ab 12 J. / OmdtU

      Filmposter
      • FSK 12 FSK 12
      • 93 Min.

      Alles beginnt mit einer großen Liebe in den 60er-Jahren: Hannah und Ole Nydahl fühlen sich eng verbunden in ihrer Sehnsucht nach geistiger Freiheit. 1968 folgen sie frisch verheiratet dem Hippie Trail von Kopenhagen nach Kathmandu. Nepals Hauptstadt zieht in dieser Zeit magisch Rucksacktouristen aus ganz Europa an, die auf der Suche nach spiritueller Erfahrung sind. Aber für Hannah und Ole wird diese Reise wesentlich mehr als ein Abenteuer. Sie begegnen dort jenem Mann, der ihr Leben für immer verändern sollte, dem 16. Karmapa, geistiges Oberhaupt der Karma-Kagyü-Linie des tibetischen Buddhismus. Die Nydahls werden die ersten westlichen Schüler des Karmapa und machen fortan die weltweite Vermittlung der buddhistischen Lehren zu ihrem gemeinsamen Lebensprojekt. In den nächsten 35 Jahren sind sie unermüdlich auf den Straßen zwischen den Kontinenten unterwegs und eröffnen weltweit hunderte buddhistische Zentren. Bis Hannah 2007 unerwartet an Krebs stirbt... HANNAH ist eine tiefe Verbeugung vor Hannah Nydahl; entstanden ist ein aufwendig recherchierter Dokumentarfilm, in dem viele historische Aufnahmen zu bewundern sind. In der Originalfassung mit deutschen Untertiteln zu sehen! Am 21.1. (17:30 Uhr) findet eine Sonderveranstaltung zum Film statt. Dabei wird eine ausgewählte Vertreterin der beiden Regisseure, die eine enge Verbindung zu Hannah Nydahl hatte, zu einem Filmgespräch vor Ort anwesend sein, ihre Erfahrungen mit dem Kinopublikum teilen und Fragen zum Diamantweg-Buddhismus und Hannah beantworten.

        Mi
        17.01
        Do
        18.01
        Fr
        19.01
        Sa
        20.01
        So
        21.01
        Mo
        22.01
        Di
        23.01
        20:00
        20:00
        20:00
        17:30
        17:30
        17:30

        Es war einmal in Deutschland

        DE, BE, LU 2017 / R: Sam Gabarski / 100 Min / FSK: ab 12 J. / D: Moritz Bleibtreu, Mark Ivanir u.a. / dF

        Filmposter
        • FSK 12 FSK 12
        • 102 Min.

        Ein jüdischer Kaufmann gründet 1946 in Frankfurt / Main eine kleine Vertreterfirma und verkauft mit fünf weiteren Holocaust-Überlebenden Tisch- und Bettwäsche an deutsche Hausfrauen, die sie mit kleinen Tricks und Betrügereien zum Kauf verführen und dabei mitunter auch deren Schuldgefühle ausnutzen. Da der Händler zugleich aber verdächtigt wird, sein Überleben im KZ erkauft zu haben, erzählt er einer zweifelnden US-Offizierin seine unglaubliche Geschichte. Eine mal tolldreist fabulierende, mal zutiefst anrührende Schelmengeschichte, die mit Respekt vor dem historischen Hintergrund die Grenzen zwischen Wahrheit und Wahrhaftigkeit auflöst. Sehenswert ab 14 J. Ein Film der Reihe Lebens-Spuren. Einführung: Andreas Altmiks. Mit freundlicher Unterstützung: Katholisches Kreisbildungswerk, Garmisch-Partenkirchen e.V.

          Mi
          17.01
          Do
          18.01
          Fr
          19.01
          Sa
          20.01
          So
          21.01
          Mo
          22.01
          Di
          23.01
          17:30
          20:00

          Meine schöne innere Sonne - Isabelle und ihre Liebhaber

          FR 2017 / R: Claire Denis / 94 Min / FSK: ab 12 J. / D: Juliette Binoche, Gérard Depardieu u.a. / dF

          Filmposter
          • FSK 12 FSK 12
          • 95 Min.

          Umgeben von Menschen und trotzdem allein. Isabelle lebt das Leben eines Singles in der Großstadt Paris. Sie ist eine Frau mit Vergangenheit, stark und unabhängig, als Künstlerin anerkannt, aber nur wenig erfolgreich, wenn es um die Liebe geht. Ihre Suche nach der wahren Liebe scheitert immer wieder an der Diskrepanz zwischen ihrem Anspruch und den Kompromissen, die sie eingehen müsste. Zu groß scheint die Kluft zwischen dem, was Frauen wollen und Männer bereit sind zu geben. In ihrer Ratlosigkeit erhofft sich Isabelle ausgerechnet von einem Wahrsager die Antwort auf die Frage, die sie mehr als alles andere beschäftigt: gibt es die Liebe fürs Leben oder ist sie nur eine Utopie? MEINE SCHÖNE INNERE SONNE als eleganter, typisch französischer Film um das Beziehungsleben von Mann und Frau in der heutigen Zeit. Mit einer glänzenden Juliette Binoche in der Hauptrolle.

            Mi
            17.01
            Do
            18.01
            Fr
            19.01
            Sa
            20.01
            So
            21.01
            Mo
            22.01
            Di
            23.01
            20:00
            20:00
            20:00

            Fehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

            Partner von CINEWEB